Unsere Weine wachsen auf idealem Boden

Die Hälfte der Weinbergsflächen der Mosel befinden sich auf devonischem Schiefer. Das 400 Millionen Jahre alte Gestein verwittert sehr leicht, die Bestandteile zerfallen und bereichern den Boden, werden im Grundwasser gelöst und von den Reben aus dem Boden aufgenommen.

Vulkanischer Ursprung

Je nach Lage findet sich an der Mosel häufig purer Schiefer in allen Schattierungen von grau, blau über braun bis rötlich. Eine Besonderheit ist das Rotliegende, ein Gestein vulkanischen Ursprungs, das in Folge von Magmaflüssen vor 250 Millionen Jahren entstand. In der Lage Pündericher Marienburg gibt es ein kleines Gebiet vom Rotliegenden, auf dem unsere besten Weinberge stehen.

Spezialist für schwierige Bedingungen

Gerade der Riesling bringt herausragende Ergebnisse, je karger und schwieriger seine Wachstumsbedingungen sind. Dort, auf dem blanken Gestein, wo sonst nicht mehr viele andere Pflanzen wachsen können, trotzt die Rieslingrebe Hitze und Trockenheit. Hier entstehen einige der schönsten und besten Weine der Welt.